Gute Geschäfte

Unternehmen und gemeinnützige Organisationen zusammenzubringen, den Dialog und gemeinsame Projekte zu fördern: Das ist das Ziel des Beirats Gute Geschäfte, einer Initiative der Bertelsmann Stiftung mit Unterstützung von KPMG und RWE. Auf „sozialen Marktplätzen“ treten Firmen und Non-Profit-Organisationen in direkten Kontakt und handeln wie auf dem Markt Kooperationsprojekte aus. Über 250 Marktplätze für Gute Geschäfte in mehr als 90 Städten in Deutschland haben bereits Impulse für neue soziale Kooperationen auf lokaler Ebene gegeben. Auch international trifft das Modell auf starkes Interesse: Mit einer neuen Website der „Servicestelle Gute Geschäfte“ soll die Erfolgsmethode nun auch weltweit verbreitet werden. Noch mehr Unternehmen, Gemeinnützige und Kommunen können so in die praktische Zusammenarbeit einsteigen. Um die bisher erreichten Erfolge nachhaltig zu sichern und bereits geschaffene Strukturen vor Ort weiterzuentwickeln, wurde „Gute Sache“ ins Leben gerufen. Ein Programm, das auf dem Prinzip von Gute Geschäfte aufbaut.